Grauburgunder

Ein heißer Sommertag, Kondenstropfen am kühlen Glas, ein frischer Schluck Weisswein  – so geniesst man Pinot Grigio! Der beliebte Pinot Grigio, auch unter dem französischen Namen Pinot Gris bekannt, ist als Tischwein aber auch als Barrique bekannt. Einige dieser Weine wurden mit den höchsten Auszeichnungen versehen. Er zeichnet sich durch ein frisches Aroma nach Zitronen, grünen Äpfeln und Holunderbeeren aus. Trocken und kühl genossen ist er daher der ideale Sommerwein. 

Markant an dieser Rebsorte sind Geschichte und ihr Aussehen. Viele verbinden den Pinot Grigio mit der Gegend um Venedig, wo in den letzten Jahren hervorragende Weine dieser Art angebaut wurden. Dennoch handelt es sich eigentlich um eine sehr alte Rebsorte aus dem Burgund, die als Verbindung zwischen dem Blauen und dem Weissburgunder gilt. Andere Theorien vermuten, dass es sich um eine Mutation aus den roten Trauben des Pinot Noir handelt. Ebenso rätselhaft ist seine geografische Herkunft. Denn schon im 13. Und 14. Jahrhundert nahmen sich sowohl Mönche als auch Adelige des Anbaus an – die Trauben scheinen sowohl aus dem Burgund, als auch aus Ungarn oder aus der Champagne zu stammen.

Damit ist der Gegensätze noch nicht genug. Die Schalen der Beeren des Pinot Grigio sind rötlich. Wenn sie reif sind, haben sie einen leicht grauen Schein, der dem Wein auch seinen Namen verleiht. Die Farbe des Pinot Grigio variiert - von zitronengelb bis goldgelb. Fast immer zeigt sie aber rötliche Reflexe im Glas. Und auch Roséweine können aus der Rebe hergestellt werden. Gut geeignet für kontinentales Klima hält diese Rebsorte im Winter Frost gut aus, allerdings ist sie nichts für höhere Lagen – denn dem relativ frühen Austrieb kann ein später Frost sehr schaden.

Eine süße Variation wurde in der Pfalz in Deutschland angebaut: mittels edelfauler Trauben schufen Weinbauern den „Ruländer“ als schweren, süßen Wein der Region. Auch der Grauburgunder basiert auf dieser Art von Anbau, ist aber mit mehr Säure und leichterem Geschmack von anderem Charakter.

In jüngster Zeit wurde der Pinot Grigio vor allem durch seine Kultivierung in Norditalien sehr erfolgreich. Als Weisswein, aber auch als der Rosé Ramato trat er einen wahren Siegeszug an. Im Veneto und Friaul, aber auch in der Lombardei und in Alto Adige erhielt er das Label eines regionalen Kultweines – der beliebteste Weisswein in Italien. Geschätzt wird er für seine vielfältigen Eigenschaften und vor allem als guter Begleiter zum Essen. Auch dem italienischen Weinexport nach Asien und in die USA verhalf diese Weinsorte zu mehr Erfolg.

Pinot Grigio delle Venezie IGT

Pinot Grigio delle Venezie IGT

Spritzig, jung und leicht – ein Wein mit Zitrusaroma und einem Hauch von Mandeln. Kühl genossen am besten zu kalter Platte, Gemüsesticks, kalten Suppen oder frischen Sommersalaten mit Obst.

In unserem Online Shop gibt es den Pinot Grigio delle Venezie IGT bereits zu einem Preis von nur 9,95 CHF online.

THE LADY Ferro 13 Pinot Grigio delle Venezie DOC

THE LADY Ferro 13 Pinot Grigio delle Venezie DOC

Provokant, innovativ, frisch aber leidenschaftlich - dieser Pinot Grigio aus dem innovativen Weingut Ferro 13 gibt die Kreativität und Experimentierfreudigkeit der unkonventionellen Weinbauern des Veneto an den Genießer weiter. Elegant und fein zu Risotti, einem leichten Apéro Fischgerichten und Meeresfrüchten.

In unserem Online Shop gibt es den THE LADY Ferro 13 Pinot Grigio delle Venezie DOC bereits zu einem Preis von nur 15,50 CHF online.