Samtig violett und mit einem intensiven Aromenspiel, das verführt: Der Zolla primitivo di Manduria ist seit langem kein Geheimtipp mehr. Er stammt aus dem Weinbaugebiet Vigneti del Salento im sonnigen Apulien. Das Weingut gehört zur erfolgreichen Farnese-Gruppe, eine der Top-Exporteure Süditaliens mit einer Gesamtproduktion von etwa 13 Millionen Flaschen. Dort, in Manduria am italienischen Stiefelabsatz, wächst die Traubensorte Primitivo unter besonderen Bedingungen. Seine Reben sind über 70 Jahre alt und liefern vergleichsweise nur kleine Erträge. Doch diese sind prall gefüllt mit intensiven Aromen, die dem Zolla primitivo seinen aussergewöhnlichen Geschmack verleihen. Dieser hat ihn rasch international berühmt und beliebt gemacht. Nach 6-8 monatigem Barriqueausbau in französischer Eiche erreicht der Rotwein seinen Höhepunkt. Im Glas leuchtet er in dunklem, fast opaken Violett und entfaltet ein wunderbar komplexes Bouquet aus fruchtig-frischen Noten von schwarzen Beeren, Pflaumen und Kirschen, unterstrichen von würzigem Kakao. Am Gaumen entwickelt er sich saftig und tiefgehend, mit einer vollmundigen, feinen Textur, leichter Säure und perfekt eingebundenen Tanninen. Das lang anhaltende Finale, das in weichen Nuancen von Vanille, Zimt und Zeder ausklingt, macht Lust auf mehr.

Zolla primitivo di Manduria

Mit seinen intensiven Aromen und dem vollen Körper passt der Zolla primitivo nicht zu jedem Gericht und überlagert seinen Geschmack schnell. Ein Blick auf die Küche Apuliens, der Heimat des Rotweins, schafft Abhilfe. Zu einer genussvollen Kombination kochen Sie sich zum Beispiel mit Lammfleisch. Es hat einen kräftigen Eigengeschmack, der wunderbar mit der fruchtigen Süss des Primitivo harmoniert. Aber auch zu Wild macht der Wein aus Apulien eine gute Figur, etwa zu Reh oder Hase.

Seine hervorragende Komposition und das gute Preis-Genuss-Verhältnis haben dem Zolla primitivo grosse Aufmerksamkeit und viel Lob eingebracht. Unzählige Preise würdigen seine Qualität. Darunter mehrere Gold-Auszeichnungen des internationalen Weinwettbewerbs “Mundus Vini”, Gold des AWC Vienna und 96/99 Punkte vom italienischen Weinexperten Luca Maroni. Letzterer würdigt vor allem die Fruchtigkeit, die kraftvolle Dichte und die Ausgewogenheit des Zolla primitivo. Die italienische Weinmesse Vinitaly kürte ihn 2016 zum besten Rotweins Italien in seiner Kategorie.

In unserem Online Shop gibt es den Zolla primitivo di Manduria bereits zu einem Preis von 14,80 CHF.