Rebsorte Morenillo

Wenn der Herbstwind über die weiten Flächen nördlich von Madrid streift, ist es auch in der katalanischen Weinhochburg Terra Alta Zeit, die letzten Reben zu ernten. Die Zeit der Ernte ist angebrochen – und auch die Zeit, seltene und vielversprechende Weinsorten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Eine der interessantesten Weinsorten dieser Gegend ist verboten oder zumindest vom Konsortium der D.O. nicht autorisiert. Es handelt sich um die regionale ursprüngliche Sorte Morenillo, die auch unter den Namen Galmeta, Mandón oder Garró bekannt ist. Letzterer ist ein nicht sehr schmeichelhafter Name, der auf die frühere Häufigkeit der Traube hinweist. Denn wie der ausgekochte Schweinsfuss – Garró – gehörte in alten Zeiten auch der Wein des Morenillo auf den Tisch. Heute rät das lokale Konsortium der DO Terra Alta im Sinn einer regionalen Qualitätsrichtlinie vom Anbau der Morenillo Trauben ab. Ein Grund mehr, sich näher dafür zu interessieren. Denn ist das Verbotene und Seltene nicht ungleich interessanter als das leicht Zugängliche und Erlaubte?

Auf der Suche nach mehr Information zum Wein bekam ich zunächst einen Tipp von Freunden, die gerade aus Barcelona zurück kamen. Nebst mitgebrachter Flasche, die wir zu einer grossen Tapas-Runde genossen, lobten sie vor allem die Leichtigkeit, den Geschmack und die angenehme Säure des Weins. Nach Genuss des guten Tropfens betonten sie, dieser sei sehr selten. Der Morenillo werde auch in Barcelona selbst nicht oft ausgeschenkt. Denn angeblich seien nur noch ungefähr 20 Hektar Anbaufläche vorhanden. Aufgrund der Empfehlung des Konsortiums würden auch keine neuen Flächen mehr angelegt.

In Katalonien wurde der Morenillo jahrhundertelang kultiviert – aber kam in den letzten 80 Jahren aus der Mode. Andere Rebsorten wie die Grenache schienen leichter in der Pflege und waren „moderner“ im Sinn von Farbe und Alkoholgehalt. Der Morenillo, mit seinem vergleichsweise hellen Weinergebnis, schien weniger reizvoll.

Nach einiger Recherche habe ich die Gewissheit. Heute gibt es wirklich nur noch einige, wenige Weinbauern, die diese Sorte führen und solo oder als Cuvée verarbeiten. Allerdings scheint ein naher Verwandter – der Mandó – unter den neuen, innovativen Weinbauern ein Revival zu erleben. Schade um den Morenillo. Denn mit relativ dünner Schale weisen die saftigen Trauben einen hohen Säuregehalt und eine helle Farbe auf. In ihrer Qualität vergleichbar mit dem Pinot Noir gedeihen die großen Weinreben des Morenillo auch im warmen Klima und wären eine gelungene Ergänzung zur regionalen Grenache. Zudem passen sie wirklich gut zu Vorspeisen, Tapas und auch zu deftigem gebratenen Fleisch.

Doch wer weiß: vielleicht erlebt auch diese regionale, alte Rebsorte einen Aufschwung. Ich halte mich in Bezug auf diesen guten Tropfen an die Worte des französischen Dichters Jean Genet: „Den Reiz des Verbotenen sollte man sofort kosten. Denn morgen ist es vielleicht schon erlaubt.“

Rebsorte Morenillo: unsere Weinempfehlungen

Eine Übersicht aller unserer Weinempfehlungen zum Thema Rebsorte Morenillo finden Sie in unserem Online Shop hier. Kaufen Sie Weine der Rebsorte Morenillo von ihrer Schweizer Weinhandlung jetzt im Online Shop.

LAFOU EL SENDER

Der LAFOU EL SENDER stammt aus der spanischen Region Terra Alta von Lafou Celler. Der spanische Rotwein wird 6 Monate in französischer Eiche ausgebaut und ist noch eher unbekannt aber mit grossem Potential versehen. Die limitierte Cuvée EL SENDER ist ein echter Best Buy!

Im Glas zeigt sich ein wunderschön leuchtendes, tiefgründiges Rubinrot und sein Bukett offenbart die Fruchtsüsse sonnengereifter roter Früchte sowie Beeren, kombiniert mit frischen blumigen und feinen balsamischen Noten. Am Gaumen zeigen sich angelehnt an eine feine Säure, Nuancen von edlen Gewürzen gepaart mit einer frisch-fruchtigen Aromapalette.

Vollmundig und doch filigran kommt der LAFOU EL SENDER daher und macht seinem Ursprung alle Ehre. Seine weichen, perfekt eingebundenen Gerbstoffe sind das Gerüst für einen cremigen, komplexen und äussert harmonischen Körper, der sowohl über Frische als auch über Kraft und viel Finesse verfügt. Sein langer Nachhall ist Verführung pur! Die erstaunliche Qualität dieses wunderbaren spanischen Rotweines verführt den Verkoster auf Anhieb und ist ein idealer Begleiter von allerlei mediterranen Gerichten.

In unserem Online Shop gibt es den LAFOU EL SENDER bereits zu einem Preis von 16,00 CHF.